PlayFM – Was wurde erreicht?

Am 28.02.2013 fand das Projekt PlayFM seinen Abschluss. Im Rahmen des Projektes wurden unter aktiver Beteiligung der Praxispartner unterschiedliche Analysen durchgeführt (z.B. GBL, Entwicklungsplattformen, FM-Prozesse). Diese wurden dann in Konzepte (z.B. Spielszenarien, Systemarchitektur) umgesetzt und dann in weiteren Schritten implementiert und getestet. Das Ziel, ein web-basiertes Single-Player-Game playFM zu entwickeln, wurde erreicht. Im Einzelnen wurden folgende Ergebnisse erzielt:

  • Studie zu Serious Games und Spielentwicklungsplattformen (Game Engines)
  • Auswahl einer Game Engine (Unity3D)
  • Durchführung von zwei Expertenworkshops
  • Untersuchung und Modellierung von FM-Prozessen, die im playFM umgesetzt werden sollten
  • Abbildung der Prozesse auf Game Levels (Level of Detail)
  • Entwicklung des playFM-Spielszenarios
  • CAD-Modellierung eines Gebäudes einer virtuellen Firma (Green Water Solutions – GWS) für playFM (unter Berücksichtigung von Spielspezifika, Modelltransfer in 3DS und die Game Engine)
  • Simulation des Spiels als „Pen & Paper“-Version (Bereitstellung für die Projektpartner durch Videomitschnitt)
  • Einarbeitung in die Game Engine Unity3D
  • Implementierung wesentlicher Game-Komponenten
    • Navigation im virtuellen Raum
    • Implementierung der GUI und der Benutzerinteraktionen
    • Implementierung der Spiellogik
    • Modellierung/Gestaltung der gesamten Umgebung des GWS-Gebäudes
    • Modellierung und Animation einer Produktionshalle
    • Entwicklung des Scoring-Systems
    • Lösung des Problems der kollisionsfreien Bewegung der Spielfiguren
    • Implementierung der einzelnen Missionen (u.a. Flächen- und Schließmanagement)
  • Integration der verschiedenen Komponenten zu einem ersten playFM-Prototypen
  • erster Webdeploy des Prototypen zwecks Test durch die Projektpartner
  • Entwicklung einer Dialog Engine, die es auch Nicht-IT-Spezialisten gestattet, Missionen (formal in Excel) zu beschreiben und über XML in das Spiel einzubinden ohne(!) programmieren zu müssen (dies erlaubt die Einbeziehung von stud. Mitarbeitern bei dieser sehr aufwändigen Tätigkeit)
  • Test des Spiels durch unterschiedlichen Nutzergruppen
  • Prinziptest der Lauffähigkeit auf verschiedenen Plattformen
  • Aufbau der Projekt-Website (http://playfm.htw-berlin.de)
  • Erstellung von PR-Materialien (u.a. Flyer, Poster)
  • Betreuung von drei Bachelor- und einer Masterarbeit
  • Einbeziehung und Steuerung von fünf studentischen Mitarbeitern
  • umfangreiche PlayFM-Präsentation auf verschiedenen Messen (u.a. in Frankfurt)
  • PlayFM-Vorträge auf verschiedenen renommierten nationalen und internationalen Konferenzen und Veranstaltungen (u.a. USA, China, Österreich, Schweiz)
  • Erstellung einer ausführlichen Projektdokumentation (u.a. Meilensteinberichte, Zwischenberichte, Abschlussbericht, Softwaredokumentation, Spielanleitung, Missionsdesign-Dokument)

Publikationen:

  • Otto, F.; Holzer, F.; May, M.:  PlayFM-Forschungsbericht (M1) PFM 01-10, Analyseergebnisse für PlayFM, Berlin, 30.06.2010.
  • Holzer, F.; Otto, F.; May, M.:  PlayFM-Forschungsbericht (M2) PFM 02-10, Spiel- und FM-Szenarien für PlayFM, Berlin, 30.09.2010.
  • Holzer, F.; Otto, F.; May, M.:  PlayFM – Facility Management spielend lernen. Tagungsband Spielend Lernen, Rostock, 13.-14. Oktober 2010, Fraunhofer Verlag, Stuttgart 2010, 163-174.
  • Otto, F.; Holzer, F.; May, M.:  PlayFM – Game Based Learning in Facility Management. Proc. 9th European Conference on e-Learning (ECEL), Vol. II, Porto,  , 4-5 November 2010, 804-808 .
  • Otto, F.; Holzer, F.; May, M.:  3D-Modellierung für das Design von Serious Games im Facility Management. Tagungsband 13. Anwendungsbezogener Workshop zur Erfassung, Modellierung, Verarbeitung und Auswertung von 3D-Daten (3D-NordOst), Berlin, 9.-10. Dezember 2010, 179-187.
  • Holzer, F.; Otto, F.; May, M.:  PlayFM-Forschungsbericht (M3) PFM 03-10, Spielkonzeption für PlayFM, Berlin, 31.12.2010.
  • May, M.; Holzer, F.; Otto, F.:  Alles nur ein Spiel? Der Facility Manager 18(März 2011)1/2, 38-41.
  • Holzer, F.; Otto, F.; May, M.:  FM – ein Spiel? Innovative Wissensvermittlung mit Game Based Learning. Tagungsband Facility Management 2011, Frankfurt (22.-24. Februar 2011) 443-451.
  • May, M.; Holzer, F.; Otto, F.:  Learning FM by Serious Games. Proc. 14th Facility & Real Estate Management Congress, Kufstein, Austria, 19-20 January 2012, 105-115.
  • May, M.; Holzer, F.; Otto, F.:  PlayFM – Just a Game? European FM Insight 21(June 2012) 7-8.
  • May, M.; Holzer, F.; Otto, F.:  e-Learning in Facility Management by Serious Games, Proc. 7th Int. Conf. on eLearning ICEL 2012, Hong Kong, 21-22 June 2012, 294-304.
  • May, M.; Otto, F.; Salzmann, P.:  Computer Gaming in FM Education. eProceedings World Workplace 2012, San Antonio, USA, IFMA, 31.10-02.11.2012, 13p.
  • Lepiorz, R.:  Ein unterhaltsamer Prototyp. innotech 03.13, 16-17.
  • May, M.:  Serious Play – Computer Game Facilitates FM Learning. FMJ (USA), 23(September/October 2013)5, 23-27.
  • May, M.; Salzmann, P.:  Wissensvermittlung im FM durch Computerlernspiele. In: Bernhold, T.; May, M.; Mehlis, J. (Hrsg.): Handbuch Facility Management. ecomed SICHERHEIT, Heidelberg München Landsberg Frechen Hamburg, 41. Ergänzungslieferung, Juni 2014.

Related Posts:

Kategorie: Allgemein Projekt Projektstatus Publikationen

Keine Kommentare

(Required)
(Required, will not be published)